zukunftsmusik

danke fürs daumendrücken… fange nun definitiv mit dem neuen job an! soweit so gut. blöd nur, dass der arbeitsvertrag auf ein jahr befristet ist und es natürlich auch eine probezeit gibt. wenn ich also bald schwanger werde, dann war’s das wohl schon wieder mit der neuen stelle, dann verlängern sie auf keinen fall nach der probezeit.

wer rät davon ab noch in diesem jahr schwanger zu werden? wer kann mich verstehen, dass ich *trotzdem* weiter üben möchte?

Advertisements

5 Antworten zu “zukunftsmusik

  1. Hallo,
    sicher sieht es nicht unbedingt gut aus wenn du eine neue Stelle anfängst und dann gleich Schwanger bist, aber wer weiss schon was im nächsten Jahr ist, wer weiss ob du nach dem Jahr einen festen Vertag bekommst, was ist wenn der Arbeitgeber noch einmal befristet oder den Vertrag auslaufen lässt, dann hast du vielleicht ein Jahr umsonst gewartet.

    Man kann nicht immer alles planen und für die wenigsten gibt es den „richtigen“ Zeitpunkt wo wirklich alles passt.
    Und vielleicht sammelst du ja Punkte und dein zukünftiger Arbeitgeber will dich trotz einer Schwangerschaft behalten.

  2. Nicht aufhören…das wird schon werden, wenn es soweit ist 🙂

  3. danke für euren zuspruch, der freund möchte auch weiter üben und von daher steht die sache : )

  4. ..darf ich das Passwort haben??

  5. blogprinzessin

    „dann verlängern sie auf keinen fall nach der probezeit.“
    Das würde ich mal in den Zweifel ziehen. Ich war auch noch in der Probezeit als ich schwanger wurde, und 1. Darf dir dann nach der Probezeit nicht mehr gekündigt werden und 2. Vielleicht ist dein Arbeitgeber ja auch so nett wie meiner und freut sich mit euch statt „gegen euch“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s